Menoiten? Gibt es nicht...


Namensgeber der Mennoniten: Menno Simons

Wir Mennoniten verstehen uns als Teil der weltweiten Christenheit, gelten als älteste Freikirche und historische Friedenskirche.

Der Name "Mennoniten" (anfangs auch "Menisten", aber nicht "Mennoiten")  leitet sich ab von Menno Simons. Dieser war bis 1536 katholischer Priester und schloss sich dann den sogenannten Täufern an.  Menno Simons hat erreicht, dass die Täuferbewegung, die auch von den Kirchen der Reformation schwere Verfolgungen zu erleiden hatte, bestehen blieb und unter dem Namen "Mennoniten" die erste Freikirche bildete.

Die Homepape der AMG beantwortet u.a. folgende Fragen:

Wer sind die Mennoniten?

Wo kommen die Mennoniten geschichtlich her?

Was glauben Mennoniten?

Wofür steht die Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland (AMG) K.d.ö.R.?

Was für Werke und Einrichtungen gibt es innerhalb der AMG?

Wo finden sich Gemeinden der AMG?

(c) Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. (AMG) | Kontakt | Impressum