Seite auswählen

Online-Anmeldung für die merk 2018 ab sofort möglich

Auf der Website cme2018.com kann man sich ab sofort online für die Mennonitische Europäische Regionalkonferenz, die vom 10. bis 13. Mai 2018 in Montbéliard stattfinden wird, anmelden. Wer wird als Erster dabei sein?

Um den Veranstaltern den Empfang der Teilnehmer zu erleichtern, wird allen auf das wärmste empfohlen sich vorab online anzumelden. Selbst wenn man nur teilweise an der Konferenz teilnehmen will, ist es unerlässlich, sich vorher für die geplante Zeit anzumelden, sei es für einen Tag oder zwei oder selbst nur für den Gottesdienst am Sonntag. Alles was im Vorfeld geregelt ist, erleichtert die Verteilung der Namensschilder. Wer sich früh anmeldet, erhält Ermäßigung bei den Anmeldegebühren.

Eine Vielfalt von Aktivitäten

Dann gilt es, aus der Vielfalt der gebotenen Aktivitäten seine Auswahl treffen, denn die Machbarkeit des jeweiligen Workshops hängt von der Zahl der Anmeldungen ab. An die 60 Aktivitäten werden von den europäischen Teilnehmern geboten, eine beachtliche Zahl.  Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei den Workshops geht es um das Weitergeben des Glaubens, Versöhnung, Migranten, Geschichte, Identität, Musik, Erfahrungen  … Es gibt auch Gelegenheit, selbst aktiv zu werden bei : Fußball, Volleyball, Basketball, aber auch bei einer Einführung in den liturgischen Tanz, Kinball; ferner kann man bei einem Flashmob in Montbéliard mitmachen oder eine neue Welt aus Kapla –Plättchen erbauen…

Eine dynamische Gruppe aus der Gegend um Montbéliard bietet sechs Ausflugsziele an, von historischen Stätten bis zu mennonitischen Hilfswerken, über eine Käserei und andere Betriebe. Selbstverständlich stehen verschiedene Räumlichkeiten für informelle Begegnungen breit, sei es bei einer Tasse Kaffee oder leckeren Kuchenspezialitäten.

Unterkunft

Jeder Konferenzteilnehmer sorgt für seine eigene Unterkunft. Zur Information steht online eine Liste mit Hotels verschiedener Preiskategorien zur Verfügung, darunter äußerst günstige Angebote. Wer zuerst kommt, hat die größte Auswahl ! Außerdem gibt es Möglichkeiten für Camping oder Unterbringung in den Familien der verschiedenen Gemeinden in der Umgebung. Die Anzahl dieser Plätze ist natürlich begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anfragen vergeben.

Patchwork

Haben Sie zu Hause noch Decken – selbst in schlechtem Zustand –  die in Europa nach dem 2. Weltkrieg vom MCC verteilt wurden, so würden die Veranstalterinnen  der Patchworkausstellungen gerne mit Ihnen in Kontakt treten. Man könnte die Geschichten dieser Decken erzählen. Dazu setzen Sie sich mit Mari Friesen  in Verbindung (mariafriesen@gmx.ch)

 Präsentationen online

Über die Website  cme2018.com kann ein Videoclip heruntergeladen werden sowie ein Powerpoint, der die Konferenz vorstellt. Verbreiten Sie diese Informationen bitte in Ihren Gemeinden und Gruppen!