Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland

Trauma – Studientage 2024

Theologische Studientage der AMG

6 bis 10. Oktober 2024

Trauma – nur ein Modewort?
Der ursprünglich medizinische Begriff „Trauma“ wird inzwischen auch verwendet, wenn ein Ereignis als spürbar belastend und schlimm wahrgenommen wird.

Die Traumatheorie ist in jüngster Zeit auch in der Theologie angekommen. Die Bibel selbst kennt den Begriff „Trauma“ nicht. Doch sie spricht ganz offen über traumatische Erfahrungen. Diese zeugen von Leid und Gewalt und deren Auswirkungen auf den Körper, die Seele, die Psyche und deren Einfluß auf Kultur und nachfolgende Generationen. Die Studientage sollen uns Mut machen in Traumaarbeit zu investieren, für sich ganz persönlich, in der Gemeinde, dies als einen Auftrag in und für die Gesellschaft zu erkennen.

Kristina Augst (Religionspädagogin) wird uns ins Thema einführen und Schritte einer traumgerechten Seelsorge aufzeigen. Luzia Sutter Rehmann, Theologin an der Universität in Basel, entdeckt mit uns die Evangelien als Traumaliteratur. Marcus Weiand (Theologe und Sozialethiker) und Benjamin Isaak-Krauss (Pastor) erklären uns, wie sich Traumata auf Gruppen innerhalb der Gesellschaft auswirken und wie die Endlosspirale von Gewalt durchbrochen werden kann.

Bei Bibelarbeiten, Workshops, einem Predigt-Slam und einem Gottesdienst vertiefen wir das Thema. Dazu werden wir u.a. angeleitet von Angelica Boldt (Epigenetikerin), Andrea Lange (Therapeutin, Theologin), Claudia Stangl (Psychologische Beraterin), Rianna Isaak-Krauß (Pastorin) und Wolfgang Krauß (Theologe).

(Quilt und Foto: Susanne Fellmann-Horsch)


TERMIN
6 bis 10. Oktober 2024


ZEITRAUM
Anreise am Sonntag, ab 17 Uhr, Beginn 18.00 Uhr mit dem Abendessen, Ende am Donnerstag nach dem Mittagessen


TAGUNGSORT
Ev. Tagungsstätte Hofgeismar


LEITUNG
Ariane Hornick, Benjamin Isaak-Krauß, Miriam Kohrn


KOSTEN
EZ: 380,- € / DZ: €356,- €


ANMELDUNG
Anmeldung bis zum 24.08.24 über das Anmelde-Formular: