Reaktion der AMG auf das Seebeben


Reaktion auf das Seebeben

Luis Haro from Uruguay

Unsere mennonitischen Gemeinden nehmen mit tiefster Erschütterung die Ereignisse der Flutwellen und deren Folgen für die Menschen in den Ländern des Indischen Ozeans wahr. Wir leiden mit und teilen die Schmerzen der einheimischen Menschen, die Familienangehörige und ihre materielle Existenz in Form von Wohnungen, Häusern Geschäften, etc. verloren haben. Ebenso leiden wir mit und teilen die Schmerzen der vielen ausländischen Touristen, die als Kinder ihre Eltern, als Eltern ihre Kinder oder die, die  ihre Partner/innen, Freunden/innen oder sonstige Angehörige verloren haben, oder noch verzweifelt nach ihnen suchen. 

Wir hoffen und beten, dass viele jetzt noch Vermißte noch lebend gefunden werden und wir beten um Kraft für alle, für die der Tod der Angehörigen zur unumstößlichen Gewißheit geworden ist.

Wir beten für die Hunderten von Hilfskräften, die inzwischen in den Ländern eingetroffen sind, dass unser Gott ihnen im Namen Jesu Christ die notwendigen physichen und psychischen Kräfte geben mag, die sie brauchen, um all die Toten zu bergen, die Lebenden zu trösten  und den Überlebenden Hoffnung für das Leben durch Wort und Tat zu geben.

Wir glauben an unseren Gott, der ein Gott der Hoffnung ist. Wir bitten um barmherzige Herzen, die bereit sind, mit ihren finanziellen Möglichkeiten die Hilfe des "Mennonite Central Committee" durch unser "Mennonitisches Hilfswerk in Deutschland" zu unterstützen.

In Jesu Namen,
Werner Funck, Vorsitzender der AMG

 

Wir müssen immerfort Deiche des Mutes bauen
gegen die Flut der Furcht.

Martin Luther King

Angesichts der schrecklichen Katastrophe in Südasien bekommt der Text eine ganz neue Dimension. Es ist die Herausforderung des Glaubens an uns, gegen alle Gewalt der Natur und der Menschen Zeichen der Hoffnung und des Friedens zu setzen. Möge unsere gemeinsame Arbeit in diesem Sinne auch im neuen Jahr wirken und dazu beitragen, dem Leid und der Not von Menschen durch den Bau von Deichen des Mutes zu begegnen.

Conny und Rainer Wiebe

 

Helfen Sie mit: Spendenaufruf des Mennonitischen Hilfswerks

(c) Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. (AMG) | Kontakt | Impressum