Seite wählen

Digitaler Donnerstag

Bequem vom Wohnzimmer aus mit anderen den Glauben vertiefen.
Schau vorbei, bleib dabei und alles von daheim!

Jeden Donnerstag 19:30 Uhr über Zoom.

Im Dezember findet kein Digitaler Donnerstag statt – erst im Januar wieder.

Januar 2022:

Fünf Sprachbilder der Erlösung

Wilhelm Unger wird an den vier Januar-Terminen des „Digitalen Donnerstag“ der AMG über die „Fünf Sprachbilder der Erlösung“ Vorträge mit Gespräch anbieten.

Es handelt sich um fünf im Neuen Testament verwendete Verstehensansätze, was mit Erlösung, mit Sünde und weiterem gemeint ist. Es geht um (1) Schuld und Vergebung; (2) Sieg im kosmischen Kampf gegen das Böse; (3) Schamverletzung und Rehabilitierung in der Familie Gottes; (4) Befreiung von Sklaverei; (5) Das Sühneopfer.

Woher kommen diese Sprachbilder? Warum gebraucht das NT so viele und so verschiedene? Was sind ihre gemeinsamen Aussagen? Wo stehe sie in einer Spannung zueinander? Und natürlich: Was hat das mit mir und der Gemeinde zu tun?

Immer Donnerstags um 19:30 Uhr. (Link)

 

 

Februar 2022:

Beten, Gestalten, Erneuern

Der Digitale Donnerstag und INEO laden ein zu einem gemeinsamen Gebetsmonat im Februar

Unser Leben ist von vielen Beziehungen geprägt. Beziehungen sind das Herz dessen, was uns Bedeutung gibt. Beziehungen prägen unsere Erfahrung im Glauben tief. Die Bibel beschreibt in vielen Geschichten Beziehungen. In drei Beziehungsdimensionen. Zu Gott (up) – innerhalb der Gemeinde (in) – zu Menschen außerhalb der Gemeinde (out).

Mit den Digitalen Donnerstagen im Februar 2022 wollen wir an diesen Themen arbeiten. Neben den Onlinetreffen am Donnerstag geben wir tägliche Gebetsimpulse weiter.

Entwicklung und Erneuerung von Gemeinden ist ein geistlicher Prozess. Dieser Gebetsmonat will ein Beitrag dazu sein. Wir laden ein, diesen Monat zu nutzen, um uns an Gott, den Erfinder von Gemeinde, zuwenden. Natürlich kann man als Einzelperson teilnehmen. Aber wie wäre es, wenn Ihr zusammen als Hauskreis oder Gebetskreis, vielleicht sogar als ganze Gemeinde mitmacht?
Zwischen den Donnerstagen wird es tägliche Impulse und Anregungen für Gebete geben. Für die Sonntage haben wir auch einige Textstellen für Predigtvorschläge:
30. Januar Hinführung: Johannes 15, 4-5 Vom Weinstock und den Reben
06. Februar: Up – Lukas 24, 13–35 Die Emmaus-Jünger
13. Februar: In – Römer 12, 3–8 Vom Leib und seinen Gliedern
20. Februar: Out: Lukas 10, 1–16 Die Aussendung der zweiundsiebzig Jünger

Die Digitalen Donnerstage finden stets von 19.30 – 21 Uhr statt,
im Februar am 03., 10, 17. und 24.02.2022.

Immer Donnerstags um 19:30 Uhr. (Link)

verschoben:  Täuferisch-Mennonitische Identität

Nachdem der DigiDo sich im November mit eher allgemeinen, auch politisch soziologischen Fragen der Identität beschäftigt hat, fragen Astrid von Schlachta und Wolfgang Krauß spezifischer nach täuferisch mennonitischer Identität. Dazu werden einige ausgewählte Quellentexte betrachtet.

Wolfgang Krauß beginnt mit dem „Schleitheimer Bekenntnis“, eigentlich das Ergebnisprotokoll einer frühen Täuferversammlung Ende Januar 1527.  Astrid von Schlachta beschäftigt sich mit Texten ab Mitte des 19. Jahrhunderts: Carl Harder über „evangelische Mennoniten“ (1848) und Jakob Mannhardts Gedächtnisrede auf Menno Simons (1861), sowie zwei Texten aus der NS-Zeit: Emil Händiges, Grundsätzliches über die deutschen Mennoniten (1937) und Christian Neff, Das einigende Band des Mennonitentums (1938). Abschließend betrachtet Wolfgang Krauß die einflussreiche Schrift von Harold S. Bender, The Anabaptist Vision – Das täuferische Leitbild (1943).

 

 

 

Online-Angebote

 

Frühere Digitale Donnerstage
  • November 2021: Identität
  • Oktober 2021: Über den Tellerrand
  • September 2021: Klimagerechte Gemeinde
  • August 2021: Die Macht der Bilder: Täufer im Film (Astrid von Schlachta)
  • Juli 2021: Biblische Dichtung und Musik
  • Juni 2021: Nachhaltiges Bibellesen (Miriam Kohrn)
  • Mai 2021: Mennoniten in Lateinamerika (Mennonitische Weltkonferenz)
  • April 2021: Das immer wieder neue Neue Testament mit Tim Geddert
    (Die Mennonitengemeinde Regensburg stellt Aufnahmen der Vorträge auf ihrer Webseite bereit)
  • März 2021: Die Passionsgeschichte neu erleben (Wilhelm Unger)
  • 18. & 25. Februar 2021: Zwei Abende gemeinsam leben (Erwin Janzen und Astrid von Schlachta)
  • Dezember 2020 – Februar 2021: Lesekreis “Vom Konflikt zur Versöhnung” (Benjamin Isaak-Krauß)
  • November 2020: Täufergeschichte (Astrid von Schlachta)
  • Oktober 2020: Jakobusbrief (Wilhelm Unger)

 

Digitaler Donnerstag